Tag 30 (Sa., 28.01.2012): Antalaha

Bar am Strand: Sieht grau und kalt aus, ist aber warm und feucht wie in einer Sauna.
Bar am Strand: Sieht grau und kalt aus, ist aber warm und feucht wie in einer Sauna.

Der Nordosten Madagaskars ist grün: hellgrün, dunkelgrün, sattgrün, blassgrün, eben Grüntöne in allen Schattierungen.

Der Nordosten Madagaskars ist eine Sauna: heiß, feucht, die Haut klebt, ständig triefen Schweißperlen.

Der Weg vom Flughafen in die Stadt: Ein Franzose in Rente, der im Flugzeug neben mir saß und Ende März eine junge Madagassin mit tief ausgeschnittenem Dekolleté heiraten wird, hat mir einen Platz in seinem Taxi angeboten. Am liebsten würde ich alle 200 Meter anhalten, um zu fotografieren: die Männer mit ihren Macheten und den Kokosnüssen, die Hütten aus Holz mit gerade einmal gut zehn Quadratmetern Grundfläche, die Stände mit gelben, orangefarbenen, roten Mangos… Aber wir müssen weiter. Es ist eh viel zu heiß, um sich zu bewegen – lieber ein wenig den Fahrtwind genießen.